Ronda

Ankunft 1. Mai 14.45 Uhr, nein eine halbe Stunde später. Die Fahrt war lange aber sehr schön, durch Andalusien kutschiert zu werden, vorbei an Palmen, in allen Farben bluehendem Oleander, Pinien,  Araukarien, und den gerade blaue Blüten ansetzenden Jacaranda – Bäumen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Als es von Marbella aus hinauf  in die Sierra de Ronda ging (3/4 Std), war links und rechts alles leuchtend gelb vor kleiner blühender Büsche, die ich leider nicht benennen kann.

In Ronda angekommen machte ich mich gleich mit meiner Kamera auf den Weg. Wer weiß, ob mich morgen auch so ein leuchtend blauer Himmel begrüßt.

DSCF3272

DSCF3296

DSCF3271

Ich muss leider zugeben, dass ich mich trotzdem schon ins Hotel zurück gezogen habe – eine Schande bei dieser Kulisse. Aber für heute langt es, bin ja schon um 1/2 drei aufgestanden. Zu viele Leute, 1. Mai, und morgen ist auch noch ein Tag 😁

Und wieder Flip-Flop-Wetter, wunderbar.

Das Hotelzimmer, das ich heute habe, ist das günstigste bislang für € 25 mit eigenem Bad.

Ronda hat auch eines der ältesten Stierkampfarenen, 1785 offiziell eingeweiht. Nicht dass ich etwas für Stierkampf übrig hätte, habe ich es mir trotzdem angeschaut.

DSCF3351

Pedro Romero hat mir dann ganz viel über das maurische Viertel erzählt.DSCF3350

Und was ich natürlich ganz besonders mag, ist die mir teils namentlich unbekannte Vegetation.

DSCF3349

So dann schau ich mal, ob ich eine schöne Stelle für eine abendliche Ansicht der Stadt finde.

DSCF3376

Und morgen geht’s dann weiter über Marbella nach Gibraltar. Da verbringe ich 2 Nächte auf einem Boot. Bin schon sehr gespannt.

8 Gedanken zu „Ronda“

  1. Hi Evelyn,
    jetzt bist Du schon in Ronda (das haben der Hans und ich in unserem ersten gemeinsamen Urlaub vor 40 Jahren auch besucht) angekommen, es geht ja wirklich ratz fatz bei dir. Die Königsfamilie wünscht dir eine mindestens genauso schöne Zeit in Spanien wie wir sie damals hatten.
    Liebe Grüße
    Gaby und Co

  2. Ronda die Stadt auf dem Felsen, das sieht ja echt imposant aus .
    Hier in Dachau war es heute recht langweilig, der örtliche Maibaum wurde mit einem Kran aufgestellt, habe dies bisher noch nicht gesehen.
    Bussis Christian

  3. Liebe Evelyn,
    deine Reise weckt in uns Erinnerungen an unsere Fahrt mit dem Wohnmobil. In Murcia hatten wir einen wunderschönen Freitagnachmittag. Aus allen Büros kamen am späten Nachmittag die jungen Leute auf die vielen Plätze, es war wunderschönes Wetter und sehr laut und voll – mit anderen Worten sehr spanisch. Wir hoffen, dass du einen genauso schönen Eindruck von dieser Stadt hattest. Um dein Rondaerlebnis beneide ich dich wirklich. Diese Ansicht bei blauem Himmel wirkt besonders phantastisch, wenn man die Stadt kalt und im Regen erlebt hat.
    Ich freue mich besonders, dass du dich so gut und sicher fühlst und wünsche dir weiter so schöne Tage. Du hast noch jede Menge schöne Orte vor dir!
    Alles Liebe, Rosa und Franz

    1. Liebe Rosa, lieber Franz,
      Schön, dass ihr mich begleitet. Diese Möglichkeit doch nicht ganz allein zu sein ist sensationell und den Blog zu schreiben macht mir viel Spass. In Murcia hatte ich dafür nicht so schönes Wetter. Gleicht sich alles aus. Liebe Grüße aus Spanien.

  4. Liebe Mama, traumhaft sieht es aus bei dir und das Porträt von Pedro ist sehr schön, bin gespannt, was du mir von ihm erzählst…mir scheint, als würdest du langsam richtig ankommen in Spanien…Wir sind heute drübergeflogen auf dem Weg nach Fuerteventura, hab dich leider nicht entdeckt von da oben. Morgen kommst du uns ja dann ein Stück näher – ist trotzdem ganz schön weit weg. Trinken nun noch einen spanischen Wein und sagen dann
    Buenas Noches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.